Im Juli und im August ist wieder Erdbeerenzeit.Im Juli und im August ist wieder Erdbeerenzeit.

Den Garten für die Sommermonate bereit machen

In den heissen Sommermonaten Juli und August geht es vor allem darum, den Pflanzen genug Wasser zu geben. Doch es ist auch die beste Zeit, um Erdbeeren anzupflanzen.

Der bisherige Sommer war wahrlich keine grosse Freude: wenig Sonne, dafür viel Regen. Doch im Juli soll es laut den Vorhersagen besser werden.
Wenn die Sonne scheint und es richtig heiss wird, brauchen nicht nur die Menschen mehr Flüssigkeit, sondern auch die Pflanzen. Die ideale Giesszeit ist der Morgen, wenn die Pflanzen noch an die kühlere Nachttemperatur gewöhnt sind und das kalte Giesswasser keinen Schock verursacht. Giessen Sie Ihren Garten reichhaltig zwei Mal pro Woche. Einige Pflanzenliebhaber machen den Fehler, oft und dafür zu wenig zu giessen. Dies hat zur Folge, dass nicht genügend Wasser an die unteren Wurzeln gelangt und diese vertrocknen und absterben. Mit weniger Wurzelwerk fällt es der Pflanze schwerer, den notwendigen
Wasserbedarf selbst zu decken. Vertrocknende und schwache Pflanzen sind die Folge. Daher sollte immer reichlich gegossen werden, damit genügend Wasser zu den unteren Wurzeln gelangt.
Wichtig ist ausserdem die Vermeidung des Giessens über das Grün der Pflanzen. Achten Sie darauf, stets am Wurzelansatz zu giessen. Viele Pflanzen wie beispielsweise Tomaten ertragen Wasser auf den Blättern schlecht und werden anfällig für Krankheits- oder Pilzbefall.
Um längere Trockenzeiten kostengünstig zu überbrücken, sammeln viele Gärtner Regenwasser. Aber nicht nur Wasser sammelt sich in den Regentonnen, sondern auch zahlreiche robuste Stechmückenlarven. Bereits nach wenigen Tagen schlüpfen diese Plagegeister und sorgen für juckende Mückenstiche. Damit Ihre Regentonne nicht zur Brutstätte für Stechmücken wird, decken Sie diese am besten mit einem Deckel ab. Auf diese einfache Weise lagert das Wasser dunkel und vor Insekten geschützt. 

Das richtige Pflanzen von Erdbeeren

Das Pflanzen von Erdbeeren erfolgt in der Regel zwischen Juli und August. Es sollte darauf geachtet werden, dass der Boden durchlässig und leicht sauer ist. So gedeihen die Pflanzen am besten. Schwere Böden bergen das Risiko der Wurzelfäule, wodurch sich Krankheiten schnell ausbreiten. Das kann zum Absterben der Pflanze führen.
Erdbeeren aus eigenem Anbau haben nichts mit den wässrigen Früchten aus dem Handel gemein. Gartenerdbeeren sind fantastisch im Geschmack und haben eine natürliche Süsse. Daher zählen Erdbeeren neben Himbeeren wohl zu den beliebtesten Früchten und sind sowohl in vielen Nutz- als auch Ziergärten zu finden. Aber nicht nur im Garten können Erdbeeren kultiviert werden. Auch auf dem Balkon bereiten Erdbeeren in Hängetöpfen oder im Balkonkasten ihren Besitzern Freude. Die Auswahl an verschiedenen Sorten ist gross. Von den eher kleinen Walderdbeeren bis hin zu Pflanzen mit extrem grossen Früchten gibt es alles. Bis zur Ernte müssen Erdbeeren allerdings das ganze Jahr über gepflegt werden.

Wer im Sommer des Vorjahres keine Erdbeeren gepflanzt hat, kann dies auch im Frühjahr noch nachholen. Hier sollte jedoch darauf geachtet werden, dass die Wurzeln bereits gut ausgeprägt und die Pflanzen kräftig genug sind. Dazu eignen sich gekaufte Pflanzen oder auch Erdbeerpflanzen vom Nachbarn. Allerdings wird die Erdbeersaison bei den im Frühling gepflanzten Erdbeeren nicht gar so üppig oder womöglich sogar ganz ausfallen.