Terrasse und Balkon – Nicht nur die Wahl der Pflanze, sondern auch die des Gefässes beziehungsweise deren Kombination spielen für ein gelungenes Resultat eine Rolle, vor allem, wenn es um Gehölze geht.

Gelungenes Zusammenspiel von Topf und Pflanze

Massangefertigte Titanzinkgefässe in Würfelform, extravagant mit vier Meter hohem Zypressenbonsai.Massangefertigte Titanzinkgefässe in Würfelform, extravagant mit vier Meter hohem Zypressenbonsai.Mädchenkiefer in einer massiven Sandsteinschale.Mädchenkiefer in einer massiven Sandsteinschale.Mädchenkiefer in einer grauen TerracottaschaleMädchenkiefer in einer grauen Terracottaschale

Um eine schöne Terrasse oder einen schönen Balkon herrichten zu können, bedarf es passender Gefässe und Pflanzen. Oft stellt sich hier die Grundsatzfrage, was passt zueinander und welche Elemente generieren das Bild, das man vielleicht schon im Kopf hat. Soll ein schöner Blumengarten mit üppig wucherndem Sommerflor wie Geranien, Petunien, Verbenen und vielen verschiedenen Stauden entstehen, oder geht die Gestaltung eher in Richtung Gehölze, eventuell sogar Immergrüne, kombiniert mit blattreichen und blühenden Ziersträuchern?
Massangefertigte Titanzinkgefässe.Massangefertigte Titanzinkgefässe.Am Anfang steht die Wahl der Gefässe. Das Angebot geht von Kunststoff über Glas- und Faserverbundmaterialien, Metall, Holz, Stein bis hin zum bekannten Terracotta. Oft ist die Auswahl so gross, dass der Einstieg schwerfallen kann. Und genau dann soll ein Beratungsgespräch mit dem Profi in Anspruch genommen werden. Er kann gezielt auf Ihre Wunschvorstellungen eingehen, mögen sie auch noch vage sein. Schwebt Ihnen ein mediterraner Freiluftraum vor? Palmen, Oliven und Rosmarin, so geht die Wahl der Gefässe sicher Richtung Terracotta oder gleichwirkendem Kunststoff. Diese Optik ist absolut passend. Die warmen, orange-rötlichen Farbtöne assoziieren das Mediterrane perfekt, sie sind ein Dauerbrenner. Seit hunderten von Jahren hergestellt, beweisen sie ihre Eignung. Wichtig ist es, hier darauf zu achten, dass man wirklich winterharte Gefässe erhält, welche mit Garantie dafür bürgen! Ein Qualitätshinweis ist zum Beispiel der Prägestempel mit «Impruneta». Dieser garantiert, dass das Gefäss aus besonders winterharten Ton von Hand angefertigt und bei sehr hohen Temperaturen gebrannt wurde. Kopieprodukte aus Asien, welche dem echten Terracotta zwar ähnlich sind, haben keine garantierte Winterhärte und, je nach Standort und Behandlung, zerfallen sie oft bereits nach einem Winter.

Formensprache

Viele moderne Gefässe weisen einfache rechteckige und quadratische Formen auf. Sie passen meist zu Bauten zeitgenössischer Architektur. Oft stellt sich aber die Frage, ob zum Beispiel zu einem kubistischen Gebäude auch die Formensprache der Gefässe gleich ausfallen soll. Hier entscheidet der persönliche Geschmack, denn aus Sicht des Gestalters sind meist beide Varianten umsetzbar. Man stelle sich hierzu folgendes Szenario vor: Ein quadratischer Innenhof in welchem ein schönes Solitärgewächs platziert werden soll. Eine Möglichkeit ist ein quadratisches Gefäss, zum Beispiel aus anthrazitfarbenem Metall, ein moderner, eleganter und schlichter Look, reduziert in der Aussage, um der Pflanzen maximalen Ausdruck zu geben. Konträr dazu ein spannend und vielfältig gefärbter und durchwirkter runder Sandsteintrog, in sich schon ein Blickfang, bepflanzt mit einem Kiefernbonsai. Beide Varianten sind möglich, die Wahl hängt von den Vorlieben ab, jedoch ist genauestens darauf zu achten, dass das Thema sich farblich in den Raum integriert.
Eine andere Methode ist, zuerst die Pflanze zu wählen und danach das passende Gefäss dazu auszusuchen. Nehmen wir hier das Beispiel eines Eibenbonsai mit runden, wolkenförmig geschnittenen Kissen. Da ist es harmonisch, die Form der Pflanze auf den Topf zu übertragen. So drängt sich hier ein rundliches Gefäss auf. Gleiches gilt für kugelförmige Gewächse wie zum Beispiel vielverwendete Buchskugeln und ähnliche. Oft ist jedoch die Gestaltung der Terrasse nur mit eckigen Gefässen ausgelegt, worauf der Fachmann mit weiteren Möglichkeiten wie zusätzlichen Bepflanzungselementen, Ausstattungen und Dekor reagieren kann.